Über uns
Ihr Team
Service
Rezeptbestellung
Terminvergabe
Ihre Fragen an uns
Gesundheit
Impfungen
Fitness
Zecken
Diabetes
Leistungen

Diabetes

Jede Bewegung bessert den Zuckerstoffwechsel

Allein durch Bewegung und gesunde Ernährung kann häufig schon auf Tabletten oder Insulin verzichtet werden. Es lohnt sich für Patienten sich zu mehr Bewegung zu motivieren.

Patienten mit Diabetes bessern durch Bewegung und gesunde Kost den Stoffwechsel deutlich. Das Fortschreiten der Erkrankung wird gebremst. Körperliche Bewegung verbessert die Blutzucker- und Cholesterinprofile, HbA1c- und Blutdruck-Werte werden verringertBewegung fördert langfristig den Muskelaufbau und sorgt für eine gute Durchblutung. Hierdurch werden überschüssiger Blutzucker und Insulin abgebaut. Die Wirksamkeit von körperlichem Training gegen Diabetes ist in vielen Untersuchungen belegt worden. Zum Beispiel bewegten sich übergewichtige Patienten mit gestörtem Zuckerstoffwechsel mindestens 150 Minuten pro Woche. Die Patienten nahmen mindestens fünf Prozent des Körpergewichts ab und stellten die Ernährung auf fettarme Kost mit vielen Ballaststoffen um. Das Ergebnis: In dieser Gruppe war binnen vier Jahren das Auftreten des Typ-2-Diabetes um 58 Prozent geringer als in der Kontrollgruppe. Auch die Gefäßfolgeschäden waren seltener.

Daher sollte körperliche Aktivität fester Bestandteil jeder Diabetesschulung werden soll. Wegen Begleiterkrankungen wie Hüft- oder Kniearthrose ist Sport allerdings oft nur eingeschränkt möglich. Für ein regelmäßiges Training sind die vielmals älteren und übergewichtigen Menschen zudem nur schwer zu motivieren. "Es ist kaum vorstellbar, welche schlimmen Erlebnisse viele Übergewichtige mit Sport verbinden" sagt Jacob: "Ihnen wurde ja in der Schule schon gesagt, sie sind unsportlich, und sie mußten böse Hänseleien ertragen." Oft sei es daher erfolgversprechender, den Patienten statt Sport möglichst viel Bewegung im Alltag zu empfehlen: etwa Treppensteigen statt Fahrstuhlfahren oder regelmäßige Abendspaziergänge. Die Patienten sollten sich ein Ritual ausdenken, etwa täglich vor dem Fernseher auf einem Ergometer im Wohnzimmer strampeln.

Lassen sich Patienten zu regelmäßigem körperlichen Training motivieren, eignet sich Ausdauersport wie Laufen, Radfahren, Skilanglauf, Wandern oder Schwimmen. Empfohlen werden 20 bis 60 Minuten drei- bis fünfmal die Woche in einer Intensität, bei der die Patienten sich während der Bewegung noch gut unterhalten können.

Weitere Informationen unter www.diabetes-sport.de

Nach Oben | Startseite

Datenschutz

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Daher setzen wir uns auch im Rahmen der DSGVO dafür ein und informieren Sie hier ausführlich über den Umgang mit persönlichen Daten in unserer Arztpraxis.

Sprechzeiten

Wir sind für Sie da:

Montag 07.30 - 12.00,
13.00 - 18.00
Dienstag 07.30 - 18.00
Mittwoch 07.30 - 13.00
Donnerstag07.30 - 18.00
Freitag 07.30 - 13.00

Samstags und Spätsprechstunde
nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag,
Dienstag
07.30 - 12.00,
14.00 - 18.00
Mittwoch 07.30 - 12.00
Donnerstag07.30 - 12.00,
14.00 - 18.00
Freitag 07.30 - 12.00

Telefonnummern


Sie erreichen uns telefonisch unter:
0 42 31 - 92 88 88

In dringenden Fällen erreichen Sie uns unter:
0 42 31 - 92 89 89

Den hausärztlichen Notdienst:
116 117

Die Rettungsleitstelle:
0 42 31 - 19 22 2

 

Powered by rohdeIT
SitemapKontaktImpressum Sitemap Übersicht Impressum Kontakt Startseite