Über uns
Ihr Team
Service
Leistungen
Kasse
Naturheilkunde
Selbstzahler
Naturheilverfahren
Umweltmed. Beratung
Gutachten und Atteste
Entspannungsverfahren
Bewegung / Meditation
Sonstige

Selbstzahler

Grafik

Liebe Patienten, hier erfahren Sie welche Leistungen von den gesetzlichen Krankenkassen (noch) übernommen werden und worauf Sie bei Selbstzahlerleistungen achten sollten.

Leider sind nicht alle medizinisch sinnvollen Verfahren im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten - somit werden einige Kosten für Naturheilverfahren oder Diagnostik nicht übernommen. Das liegt zum Einen daran, dass nicht alle Verfahren von der Gemeinschaft finanziert werden können, zum anderen gibt es auch Verfahren die (noch) nicht allgemein anerkannt sind. Gleichzeitig entwickelt sich ein immer größerer „Markt" von Selbstzahlerleistungen in vielen deutschen Arztpraxen.

Die Gesundheitsuntersuchung, steht allen gesetzlich Krankenversicherten ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre zu. Für Frauen gibt es ab dem 20. Lebensjahr zusätzlich einmal jährlich die Krebsfrüherkennungsuntersuchung. Für Männer gibt es diese Untersuchung erst ab dem 45. Lebensjahr einmal jährlich.

Die Gesundheitsuntersuchung umfasst neben einer Befragung eine körperliche Untersuchung sowie eine Beratung. An Laboruntersuchungen gehören die Bestimmung des Blutcholesterinwertes, eine Blutzuckerbestimmung sowie eine Urinuntersuchung dazu. Weitere Laboruntersuchungen oder technische Untersuchungen (z.B. EKG, Ultraschall oder Lungenfunktion) sind nicht mehr Bestandteil der Gesundheitsuntersuchung.

Natürlich können Sie ergänzende Untersuchungen wie:
Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane, Lungenfunktionsmessung, EKG, Belastungsekg, Langzeitblutdruckmessung, einen Laborcheck, oder Hirnleistungschecks bei uns durchführen lassen.
Diese individuellen Gesundheitsleistungen sind leider privat zu zahlen und werden von den Krankenkassen nicht erstattet. Mehr Informationen erhalten Sie beim Praxisteam. Bitte sprechen Sie uns an.

Was brauche ich wirklich zur Vorsorge?
Mit zunehmendem Alter wünschen viele unserer Patienten die regelmäßige jährliche Überprüfung ihres Gesundheitszustandes. Nicht alles, was dazu sinnvoll ist, bezahlt jedoch die gesetzliche Krankenversicherung. Je nach Lebenslage kann es allerdings sein, dass diese Untersuchungen nicht alle vorhandenen Gesundheitsrisiken erfassen. Für Sportler kann zum Beispiel eine Laktatmessung unter Belastung sinnvoll sein.

Andererseits ist nicht alles sinnvoll, was machbar ist!
Auf dem sogenannten Gesundheitsmarkt werden Patienten oft angeblich notwendige Untersuchung wie regelmäßige Osteoporosemessung, Augeninnendruckmessungen, Vitalstoffmessungen, Haaranalysen, Gesundheitschecks aller Art, Anti-Aging-Diagnostik und -Mittel etc. etc. ..angeboten. Doch was ist davon wirklich notwendig? Was nutzt Ihnen? Was schadet Ihnen vielleicht sogar? Medizinisch indizierte Untersuchungen werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Dazu gibt es nur im Bereich der Naturheilverfahren einige Ausnahmen, wie zum Beispiel Akupunktur bei Allergien. Im Dschungel der Selbstzahlerleistungen gibt es leider auch viele unnötige und überteuerte Untersuchungen und Therapien. Untersuchungen und Therapien machen für Sie nur Sinn, wenn Sie davon einen klaren gesundheitlichen Vorteil haben. Entscheiden Sie sich nicht spontan für ergänzende Selbstzahlerleistungen. sondern überlegen Sie in aller Ruhe zu Hause, was Sie wirklich brauchen. Wenn Sie sich unsicher sind sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihr persönlicher Check-up konkret

Unser Praxisteam informiert Sie gerne, welche konkreten Untersuchungen für Sie ganz persönlich in Frage kommen und sinnvoll sind. Wir beraten Sie gerne.

Welche Untersuchungen wofür?

EKG: Messung der Herzströme im Liegen. Dabei können Herzvergrößerung, -rhythmusstörungen, Schäden durch Bluthochdruck, abgelaufene Herzinfarkte, Sauerstoffmangel des Herzens und Störungen des Reizleitungssystems erkannt werden.

Belastungs-EKG: Auf dem Fahrrad sitzend wird bei steigender Belastung ein Elektrokardiogramm (EKG) geschrieben. Es dient zur Früherkennung von Herzerkrankungen unter Belastung, Herzkranzgefäßverengung, -rhythmusstörung, Sauerstoffmangel, und Herzvergrößerung. Kombiniert mit einer Laktatmessung ist eine Leistungsbeurteilung von Sportlern möglich.

Lungenfunktion: Messung des Lungenvolumens und der Atemstosskraft durch Blasen in ein Messrohr. Dadurch können Lungenerkrankungen wie Asthma bronchiale, Lungenfunktionsstörungen, und ein reduziertes Lungenvolumen festgestellt werden.

Langzeitblutdruck: Messung der Blutdruckwert über 24 Stunden mit einer Oberarmmanschette. Ermöglicht die genaue Messung des Blutdruckes unter Alltagsbedingungen und in der Nacht.

Ultraschall der Bauchorgane: Mit einer Ultraschallsonde werden die Bauchorgane auf einem Bildschirm dargestellt. Entzündungen, Zysten, Tumore, Steine, Verkalkungen der Bauchorgane können so erkannt werden. (Leber, Nieren, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Darm, Blase, Prostata, Gebärmutter, Gefäße)

Was kosten diese Untersuchungen ?

Ruhe-EKG 14,74€
Belastungs-EKG 59,66€
Langzeitblutdruckmessung 20,00€
Lungenfunktionsmessung 26,76€
Ultraschall der Bauchorgane 58,97€

Zusätzlich zum Cholesterin und Blutzuckerwert können natürlich noch weitere Blutwerte bestimmt werden. Bitte sprechen Sie uns an.Wir informieren Sie gerne weiter.

Individuelle Gesundheitsleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet oder übernommen und werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (siehe oben) privat berechnet.

Nach Oben | Startseite

Datenschutz

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Daher setzen wir uns auch im Rahmen der DSGVO dafür ein und informieren Sie hier ausführlich über den Umgang mit persönlichen Daten in unserer Arztpraxis.

Sprechzeiten

Wir sind für Sie da:

Montag 07.30 - 12.00,
13.00 - 18.00
Dienstag 07.30 - 18.00
Mittwoch 07.30 - 13.00
Donnerstag07.30 - 18.00
Freitag 07.30 - 13.00

Samstags und Spätsprechstunde
nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag,
Dienstag
07.30 - 12.00,
14.00 - 18.00
Mittwoch 07.30 - 12.00
Donnerstag07.30 - 12.00,
14.00 - 18.00
Freitag 07.30 - 12.00

Telefonnummern


Sie erreichen uns telefonisch unter:
0 42 31 - 92 88 88

In dringenden Fällen erreichen Sie uns unter:
0 42 31 - 92 89 89

Den hausärztlichen Notdienst:
116 117

Die Rettungsleitstelle:
0 42 31 - 19 22 2

 

Powered by rohdeIT
SitemapKontaktImpressum Sitemap Übersicht Impressum Kontakt Startseite