Über uns
Ihr Team
Service
Leistungen
Kasse
Ihre Hausarztpraxis
Chirurgische Eingriffe
Apparative Untersuchungen
Labordiagnostik aller Art
Vorsorgeuntersuchungen
Naturheilkunde
Selbstzahler

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgen ist besser als Heilen!

Unsere Patienten sollen möglichst lange gesund bleiben oder es wieder werden! Daher bietet unsere Praxis sämtliche hausärztlichen Vorsorgen für unsere Patienten an. Dazu gehört die Betreuung der Kleinsten ab der 2. Lebenswoche bis ins höchste Erwachsenenalter. Hier finden Sie weitere Informationen zu den einzelnen Vorsorgen.

Kindervorsorgeuntersuchungen
U1:
  • Nach der Geburt
  • Bestimmung der Maße und Reife
  • Bestimmung des APGAR- und des Nabelschnur pH-Wertes
  • Untersuchung der Lebenszeichen
  • Suche nach angeborenen Mißbildungen
  • 1. Gabe von 2mg Vitamin K als Blutungsprophylaxe

U2:

  • 3. bis 10. Lebenstag
  • Prüfung der Reife und Neugeborenenreflexe
  • Abnahme von Kapillarblut zur Früherkennung von Stoffwechselerkrankungen und Hypothyreose, AGS
  • Körperliche Untersuchung aller Organe
  • Hörtest mittels OAE (otoakustische Emmissionen)
  • 2. Gabe von 2mg Vitamin K

U3:

  • 4.bis 6. Lebenswoche
  • Bestimmung der Körpermaße
  • Eintrag in Perzentilenkurve
  • Beurteilung der psychomotorischen Entwicklung
  • Körperliche Untersuchung aller Organe
  • Hüftsonographie
  • 3. Gabe von 2mg Vitamin K

U4:

  • 3. bis 4. Lebensmonat
  • Bestimmung der Körpermaße, Untersuchung der Motorik und Organe
  • Ernährungsberatung
  • Unfallverhütung
  • Beurteilung der psychischen Entwicklung
  • Sprachentwicklung

U5:

  • 6. bis 7. Lebensmonat
  • Bestimmung der Maße und Untersuchung
  • Psychomotorische Entwicklung
  • Hör- und Sprachentwicklung
  • Ernährungs- und Atopieberatung
  • Psychosoziale Beratung
  • Rollenverständnis der Eltern, Geschwister

U6:

  • 10. bis 12. Lebensmonat
  • Bestimmung der Maße und Untersuchung
  • Motorische Entwicklung
  • Erreichen von Meilensteinen
  • Sprachentwicklung, geistige Entwicklung
  • Psychische und soziale Entwicklung
  • Augenärztliche Untersuchung
  • Unfallverhütung

U7:

  • 21. bis 24. Lebensmonat
  • Bestimmung der Maße und Untersuchung
  • Psychomotorische Entwicklung
  • Erziehungsberatung
  • Untersuchung der Sinnesorgane
  • Beratung über Ernährung, Allergie, Pflege
  • Unfallverhütung
  • Hygiene

U8:

  • 43. bis 48. Lebensmonat
  • Bestimmung der Maße und Untersuchung
  • Spiel- und Sozialverhalten
  • Erziehungsberatung
  • Sprachverständnis und Sprachbildung
  • Entwicklung des Bewegungsapparats
  • Unfallverhütung

U9:

  • 60. bis 64. Lebensmonat
  • Bestimmung der Maße und Untersuchung
  • Hörtest, Maltest, evtl. Sprach- und Entwicklungstest, psychologische Testung
  • Neurologische Untersuchung
  • Beurteilung der Schulbereitschaft
  • Unfallverhütung

U10:

  • 12. bis 14. Lebensjahr
  • Bestimmung der Maße und Untersuchung
  • Untersuchung der Pubertätsentwicklung
  • Körperliche Untersuchung, Erkennen von Schilddrüsen-,Wirbelsäulen- und Stoffwechselstörungen
  • Ernährungsberatung
  • Präventive und psychosoziale Beratung
  • Empfängnisverhütung

Stellen Sie Fragen und lassen Sie sich ausführlich beraten
Bei diesen Terminen haben Sie Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl. Wenn Sie Fragen oder Sorgen haben oder Ihnen etwas Besonderes bei Ihrem Kind auffällt, machen Sie sich Notizen, damit Sie bei der nächsten Untersuchung Ihren Arzt fragen können. Der Nutzen der Vorsorgeuntersuchungen ist nicht zu unterschätzen. Die Entwicklung Ihres Kindes gerade in den ersten Lebensjahren ist rasant, und mögliche körperliche und geistige Entwicklungsprobleme, Verzögerungen oder Behinderungen und Krankheiten können rechtzeitig erkannt werden, so dass mit sofort eingeleiteter Frühförderung oder Frühbehandlung meist eine wesentliche Besserung oder völlig Heilung erreicht werden kann.

Impfen - kontroverse Meinungen
Kaum ein Thema in der Kinderheilkunde ist mehr in die Diskussion geraten als das Impfen. Welche Impfungen sinnvoll und notwendig sind klären wir gerne mit Ihnen im intensiven Gespräch.

Erwachsenenvorsorgen
Die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommene Gesundheitsuntersuchung beinhaltet:
  • Erhebung der Krankheitsvorgeschichte
  • körperliche Untersuchung
  • Blutdruckmessung
  • Blutuntersuchung auf Gesamtcholesterin sowie Blutzucker
  • Urinuntersuchung

Dieser sogenannte Check-up wird ab dem 35. Lebensjahr von den Krankenkassen alle 2 Jahre übernommen. Weitere Informationen und was Sie mehr für Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge tun können, erfahren Sie unter Selbstzahlerleistungen. Wir empfehlen, die Gesundheitsuntersuchung am besten mit der Krebsvorsorge zu kombinieren. Beides führen wir täglich durch.

Krebsvorsorge bei Männern
Krebsvorsorge bei Männern ist spätestens mit 45 Jahren vorgesehen. Sie umfasst Maßnahmen zur Früherkennung von Krebserkrankungen des Dickdarms, der Prostata, des äußeren Genitales und auch der Haut. Dabei werden der Enddarm und die Prostata abgetastet, ebenso wie das äußere Genitale. Ganz wichtig ist die Untersuchung auf verstecktes Blut im Stuhl. Allein durch diese harmlose Untersuchung lassen sich Tumore im Magen-Darm-Trakt oft rechtzeitig erkennen. Diese können so noch im Frühstadium geheilt werden. Eine viel präzisere Möglichkeit zur Darmkrebsfrüherkennung bietet jedoch die Darmspiegelung, welche ab dem 55. Geburtstag auf Kosten der Krankenkasse möglich ist - selbstverständlich auch für Frauen. Wir empfehlen Ihnen, diese Chance für Sie zu nutzen und sich hierüber zu informieren. Die Krebsvorsorge wird am besten mit der von den gesetzlichen Krankenkassen übernommenen Gesundheitsuntersuchung kombiniert. Beides führen wir täglich durch.
Krebsvorsorge bei Frauen

Regelmäßige Krebsvorsorge ist gerade für Frauen wichtig. Oft werden Brust- und Gebärmutterkrebs bereits als Vorstufen erkannt und geheilt. Jede Frau ab dem 20 . Lebensjahr sollte diese Untersuchung jährlich durchführen lassen. Wir füllen Ihnen gerne einen Überweisungsschein für ihre/-n Frauenärztin / -arzt aus.

Darmkrebsvorsorge
In Deutschland erkranken jährlich etwa 66.000 Menschen an Darmkrebs. Damit handelt es sich um die zweithäufigste Todesursache! Dieser Krebs ist in 9 von 10 Fällen heilbar, wenn er rechtzeitig erkannt wird. Daher empfehlen wir die von den Krankenkassen bezahlte Vorsorgedarmspiegelung ab dem 55, Lebensjahr für Männer und Frauen. Gerne überweisen wir Sie an erfahrene Spezialisten, die diese Untersuchung bei Ihnen durchführen.
Nach Oben | Startseite

Datenschutz

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Daher setzen wir uns auch im Rahmen der DSGVO dafür ein und informieren Sie hier ausführlich über den Umgang mit persönlichen Daten in unserer Arztpraxis.

Sprechzeiten

Wir sind für Sie da:

Montag 07.30 - 12.00,
13.00 - 18.00
Dienstag 07.30 - 18.00
Mittwoch 07.30 - 13.00
Donnerstag07.30 - 18.00
Freitag 07.30 - 13.00

Samstags und Spätsprechstunde
nach Vereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag,
Dienstag
07.30 - 12.00,
14.00 - 18.00
Mittwoch 07.30 - 12.00
Donnerstag07.30 - 12.00,
14.00 - 18.00
Freitag 07.30 - 12.00

Telefonnummern


Sie erreichen uns telefonisch unter:
0 42 31 - 92 88 88

In dringenden Fällen erreichen Sie uns unter:
0 42 31 - 92 89 89

Den hausärztlichen Notdienst:
116 117

Die Rettungsleitstelle:
0 42 31 - 19 22 2

 

Powered by rohdeIT
SitemapKontaktImpressum Sitemap Übersicht Impressum Kontakt Startseite